+49 9561 599 - 0 info@reichenbacher.de

16 neue Azubis im Unternehmensverbund Hamuel Reichenbacher

11. September 2014

Ins­ge­samt 16 neue Auszu­bildende im Unternehmensver­bund Hamuel Reichenbacher

11.09.2014

Mit rund 350 Beschäftigten aus dem Unternehmensver­bund Hamuel Reichen­bach­er gehören die HAMUEL Maschi­nen­bau GmbH & Co. KG in Meed­er und die Reichen­bach­er Hamuel GmbH in Dör­fles-Esbach zur glob­al agieren­den SCHERDEL Gruppe, zu der mehr als 4.000 Mitar­beit­er zählen. Fast 100 Jahre Erfahrung im Maschi­nen­bau und über 30 Jahre Kom­pe­tenz in der CNC-Bear­beitung machen das Unternehmen zu einem Spezial­is­ten für CNC-Bear­beitungszen­tren. Zum Sor­ti­ment gehören beispiel­sweise CNC-Fräs­maschi­nen für die Holz‑, Aluminium‑, Verbundwerkstoff‑, Kunststoff‑, Met­all- und Titan­bear­beitung sowie schw­er zerspan­bare Werk­stoffe. Viele Eige­nen­twick­lun­gen, Son­der­an­fer­ti­gun­gen und Patente machen die hohe Inno­va­tion­skraft deut­lich, durch die sich das Unternehmen auszeichnet.

Am 01. Sep­tem­ber 2014, haben ins­ge­samt 16 neue Auszu­bildende ihre Kar­ri­ere­lauf­bahn bei den bei­den Unternehmen begonnen. Unter den jun­gen, motivierten Leuten sind auch in diesem Jahr wieder zwei duale Stu­di­engänge in den Bere­ichen Indus­triemechanik und Elek­trotech­nik. Alle Auszu­bildende besuchen für einen bes­timmten Zeitraum – je nach Aus­bil­dungs­beruf – die Fach­abteilun­gen Fer­ti­gung, Zerspanung, Blech­fer­ti­gung, Qual­itätssicherung, Logis­tik oder Mon­tage und Ver­wal­tung in den Betrieben in Dör­fles-Esbach und in Meed­er. Dort arbeit­en sie eng mit den jew­eili­gen Fachkräften zusam­men und übernehmen auch Auf­gaben rund um die Pro­duk­tion. Um die Moti­va­tion der Azu­bis zu fördern, ist auch ein gemein­samer „Ken­nen­lern­tag“ mit den Aus­bildern geplant, bei dem die Zusam­me­nar­beit im Team geschult wer­den soll.

Infor­ma­tio­nen Aus­bil­dung allgemein:

  • Reichen­bach­er Hamuel hat 8 Azu­bis und HAMUEL hat 8 Azu­bis, davon 2x duales Studium
  • Aus­ge­bildet wer­den Indus­triekau­fleute, Indus­triemechaniker, Mecha­tron­iker, Elek­tron­iker für Betrieb­stech­nik, Fachkräfte für Lager­l­ogis­tik, Fach­in­for­matik­er Sytem­inte­gra­tion, Tech­nis­che Pro­duk­t­de­sign­er, Pro­duk­tion­stech­nolo­gen und duale Stu­den­ten mit Abschluss Bach­e­lor Maschi­nen­bau und Elektrotechnik

Infor­ma­tio­nen gewerbliche Ausbildung:

  • Aus­bil­dung der Indus­triemechaniker und Mecha­tron­iker gemein­sam im ersten Lehr­jahr in der Lehrw­erk­statt in Dörfles-Esbach
  • Inhalte: Met­all-Grund­kurs, Grund­kurs-Werkzeug­maschi­nen Bohren, Drehen, Fräsen, Grund­kurse Elek­trotech­nik und Steuerungstechnik
  • Ab dem zweit­en Lehr­jahr betrieblich­er Durch­lauf in den Fach­abteilun­gen der Unternehmen, dem Berufs­bild entsprechend
  • Elek­tron­iker und Pro­duk­tion­stech­nolo­gen erhal­ten einen verkürzten Met­all- und Maschi­nen-Grund­kurs und gehen dann bere­its im ersten Lehr­jahr in die Fach­abteilun­gen der Unternehmen
  • Die dualen Stu­den­ten erhal­ten eben­falls eine verkürzte Grun­daus­bil­dung und wer­den anschließend zügig an die Prax­is herangeführt

Aus­bilder:

  • Rüdi­ger Fis­ch­er: Elek­trotech­nik, Steuerung­stech­nik (Stan­dort Dörfles-Esbach)
  • Jens Mry­holod: Mechanik, Elek­trotech­nik, Steuerung­stech­nik, Maschi­nen (Stan­dorte Dör­fles-Esbach und Meeder)
  • Frank Welsch (Aus­bil­dungsleitung): Mechanik, Steuerung­stech­nik, Maschi­nen (Stan­dort Dörfles-Esbach)

Infor­ma­tio­nen kaufmän­nis­che Ausbildung:

  • Aus­bil­dung der Kau­fleute erfol­gt sep­a­rat an den jew­eili­gen Stan­dorten Dör­fles-Esbach und Meeder
  • Betrieblich­er Durch­lauf in den entsprechen­den Unternehmens­bere­ichen wie beispiel­sweise Mate­ri­al­wirtschaft, Per­son­al­we­sen, Finanz- und Rech­nungswe­sen, Mar­ket­ing und Vertrieb
  • Mit Beginn des drit­ten Aus­bil­dungs­jahres erfol­gt zusät­zlich eine über­be­triebliche Aus­bil­dung in unser­er Zen­tral­buch­hal­tung bei SCHERDEL in Marktredwitz

Aus diesem Beitrag:

From this post: