+49 9561 599 - 0 info@reichenbacher.de

Composites Europe — Maschinen­trends für die Verbundwerkstoffverarbeitung

17. November 2016

CNC-Technologie in Bestform

Reichen­bach­er Hamuel in Halle 8b, Stand G40

Die Ver­ar­beitung von Kun­st- und Ver­bundw­erk­stof­fen ist anspruchsvoll und eine Schlüs­sel­tech­nolo­gie, da die vielfälti­gen Pro­duk­te in allen wichti­gen Branchen, ange­fan­gen beim Auto­mo­bil bis hin zur Luft- und Raum­fahrt, nicht mehr wegzu­denken sind. In Halle 8b am Stand G40 präsen­tiert Reichen­bach­er Hamuel inno­v­a­tive Maschi­nen­tech­nik zur wirtschaftlichen Bear­beitung dieser Materialien.

Fräsen, schleifen oder polieren: Real­is­tis­che 5‑Achs-Bear­beitungsvorgänge wer­den anhand von Orig­i­nal­bauteilen und in Orig­i­nalgeschwindigkeit auf der Com­pos­ite Europe live auf dem CNC-Bear­beitungszen­trum ECO-LT gezeigt. Neben einem speziellen kar­danisch gelagerten 5‑Achs-Arbeit­sag­gre­gat und anderen tech­nis­chen High­lights wartet man in Düs­sel­dorf mit dieser Anlage zudem mit ein­er ein­ma­li­gen Tis­chlö­sung auf. Erst­mals ist die inno­v­a­tive Gefrierspan­ntech­nik, mit der Werk­stücke aus äußerst dif­fizilen Mate­ri­alien mit Eis ges­pan­nt wer­den, auf ein­er Messe live zu sehen. Mith­il­fe eines Bauteils aus Waben­struk­tur­ma­te­r­i­al wird demon­stri­ert, wie die Vorteile dieser Spannlö­sung die herkömm­lichen Tech­niken unüberse­hbar übertreffen.

Mit dem CNC-Bear­beitungszen­trum ECO-LT wurde eine bewährte Bau­rei­he zeit­gemäß auf die Anforderung­spro­file der Anwen­der angepasst. Vari­anten­vielfalt, schnelle Abruf­barkeit und max­i­male Flex­i­bil­ität sind nur einige der Her­aus­forderun­gen, mit denen sich Her­steller von Bauteilen aus Kun­st­stoff- und Ver­bundw­erk­stof­fen kon­fron­tiert sehen. Die im schwingungsar­men Por­tal­rah­men­bau konzip­ierte, voll­ständig gekapselte ECO-LT ist mit einem fest­ste­hen­den Bear­beitungstisch aus­ges­tat­tet. Damit kann man nicht nur vol­lau­toma­tisch Aus­fräsen, Umfräsen und Pro­fil­fräsen; auch hochw­er­tige Schleif- und Polier­vorgänge sind möglich. Bei max­i­malen Vorschüben und kon­stant hoher Bear­beitungsqual­ität wird somit ein hohes Maß an Pro­duk­tiv­ität garantiert.

Aus diesem Beitrag:

From this post: